Zutaten:

Zutaten
Für 14 Stück
1 EL Öl
4 Stiel(e) Salbei
4 grobe Bratwürste (à ca. 100 g)
1 EL Semmelbrösel
Pfeffer, geriebene Muskatnuss
1 Packung (270 g) Frischer Butter-Blätterteig
1 Ei (Größe M)
etwas Schwarzkümmel
100 g Cheddarkäse
Backpapier

Zubereitung:

1. Öl in einer Pfanne erhitzen, restliche Zwiebelwürfel und Semmelbrösel darin bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Salbei waschen, trocken tupfen und fein hacken. Zu den Zwiebeln geben, beiseitestellen und abkühlen lassen. Brät aus der Wurstpelle drücken. Mit Zwiebeln und Paniermehl verkneten. Mit Pfeffer und Muskat würzen

2. Teig 5–10 Minuten vor Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Teig entrollen und der Länge nach halbieren, so dass zwei Rechtecke (je 42 x 12 cm) entstehen. Brätmasse halbieren. Auf jeder Teighälfte die Hälfte der Brätmasse zu einer Wurst in der Länge des Teigstücks formen. Alles aufrollen und jede Rolle in je ca. 7 Stücke schneiden. Auf Backpapier setzen. Mit einem Teelöffel die offenen Enden etwas zudrücken

3. Ei verquirlen und Blätterteig damit bestreichen. Käse grob reiben und die Wurstrollen damit bestreuen. Dann noch grob mit dem schwarzen Kümmel bestreuen.  Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten goldbraun backen.  

Die Rollen schmecken warm oder kalt.

Dazu passt Tomatenchutney  

www.goldmaennchen-tee.de/tee-rezepte/afternoon-tea-tomaten-chutney/